Die ehemalige Steuereinheit

Die Technik schreitet voran. So auch in meinem Heimkino. Die hier vorgestellte Einheit hat ausgedient. Dank einem Upgrade des FS20-Managers müssen die Befehle der Fernbedienung (Pronto TSU9600) keinen Umweg mehr über diesen Automationsrechner mehr machen. Der FS20-Manager ist nun ebenfalls in der Lage Makros zu verarbeiten. Über IR-Signale der Fernbedienung getriggert löst der FS20-Manager je nach Kommando ein Makro mit 1-n Funkbefehlen aus. Adieu alte Ständerlampe! Die Beschreibung des Aufbaus bleibt hier als Historie stehen.

Die mobile Einheit für die Steuerung von Leinwand und Licht steht auf einem umgebauten Sockel einer Ständerlampe. Der Fuss ist schwer genug, dass beim Bedienen des Touchscreen die Einheit nicht nachgibt.

An der Rückseite hängt der vertikal montierte Windows-Rechner, der mit der  Touchpanel- und Funkfernbedienungs- Software gefüttert ist. Es handelt sich um ein geräuschlos arbeitender und nur 5.5 Watt Leistung konsumierender Rechner, der vorzugsweise in der Hausautomation eingesetzt wird.

 

 

 

 

Über zwei USB-Anschlüsse werden Touchpanel und Funkmodul angeschlossen. Auf diesem Bild fehlt das Funkmodul noch. Es komm direkt hinter dem Touchpanel zu liegen. Alle Kabel und Leitungen sind im Rohr der umgebauten Ständerlampe verstaut. Über die Ethernet Schnittstelle wird neue Software aufgespielt.

 

 

Die Fotografien des Kinoraums habe ich für die Steuerung der einzelnen Komponenten wie Leinwand, Sternenhimmel, Leinwandbühne und Deckenbeleuchtung in geeignete Formen geschnitten. Diese Schnipsel zeigen je den Ein- und den Aus-Zustand. Mit der zum Funkmodul gelieferten Steuersoftware werden diese Bildteile als Schaltelemente konfiguriert. Jedem dieser Schaltelemente ist ein Makro oder eine Makro-Sammlung hinterlegt. So kann beispielsweise auf Berührung der Leinwand diese eingefahren werden und das Licht der Leinwandbühne wir langsam hochgefahren.

 

Um die Leinwand einzufahren reicht eine Berührung an der richtigen Stelle auf dem Touchscreen. Damit während des Films das Licht vom Touchpanel nicht stört, wird dieses einfach ausgeschaltet. Weil der Rechner weiterhin lautlos seine Dienste verrichtet, ist die Steuerung auf Knopfdruck am Touchpanel wieder bereit.

Der symbolisierte, graue Taster am linken Bildrand dient dazu, alle bedienten Elemente in den Aus-Zustand zu versetzten.

« zurück