Lautsprecheraufstellung

Bervor ich mir konkret überlegte wie ich denn nun die Lautsprecheraufstellung vornehmen soll, stöberte ich erst einmal in einigen Fachzeitschriften und klinkte mich in das Heimkino Forum beisammen.de ein. Darin habe ich viele nützliche Tipps zur Aufstellung gefunden. Es gilt nun den für mich optimalen Kompromiss zwischen der Ideal-Aufstellung und den räumlichen Verhältnissen zu finden. In der Vertikalen sollen die Surround-Lautsprecher über Kopfhöhe ihren Dienst verrichten. Die seitlichen Boxen möchte ich mittig neben den beiden geplanten Sitzreihen positionieren. Die hinteren beiden Lautsprecher sollen die linke und die rechte Hälfte der Sitzreihen gleichmässig beschallen.

Grundriss mit Lautsprecheraufstellung

Um die seitlichen Boxen auf der gewünschten Höhe aufstellen zu können, werden hohe Ständer benötigt. Das wird aber bestimmt wackelig und versperrt gleichzeitig den Weg zur hinteren Sitzreihe. Es bleibt also nur die Montage an der Decke. Ich sehe vor, diese Lautsprecher mit geeigneter Befestigung von der Decke her abzuhängen. Die optimale Position der hinteren Boxen überlappt die Fester. Damit ich nicht von der gewünschten Position der Lautsprecher abrücken muss, will ich sie an Schwenkarmen an der Wand befestigen. So kann ich sie für die Bedienung der Fenster einfach zur Seite schwenken.

Die Aufstellung des Subwoofer scheint vielen Heimkino-Fans einige Schwierigkeiten zu bereiten. Da liest man von wummern und exterm unterschiedlichem Schalldruck an den verschiedenen Sitzpositionen. Den Sub in eine Ecke zu stellen ist scheinbar exterm kritisch. Damit ich später mit der Aufstellung des Sub „spielen“ kann, plane ich das Audiokabel zum Sub frei hinter dem Vorhang am Boden zu verlegen. Für alle anderen Lautsprecher sehe ich Lautsprecherdosen in der Leinwandbühne und geeignete Zuführunen aus Wand und Decke vor.

« zurück